Navigation Internationales Jazzfestival Bern

MUTTERTAGS-JAZZGALA

Sonntag, 8. Mai 2016, 17.00 Uhr

Presenting Partner: Hotel Schweizerhof Bern

CATHERINE RUSSELL'S MOTHER'S DAY SPECIAL

Catherine Russell, voc
Ken Peplowski, cl & sax
Harry Allen, sax
Mark Shane, p
Nicki Parrott, b
Eddie Metz, dr

Nach dem umwerfenden Erfolg im letzten Jahr hat Catherine für diesen Muttertag erneut eine exklusive Band aus auserlesenen Musikern zusammengestellt, wie sie in dieser Form noch nie zusammengespielt hat. Freuen Sie sich auf ein exklusives, mitreissendes und einmaliges Konzert!

Catherine Russell

Catherine Russell ist eine erfahrene und einmalige Sängerin, die eine Kategorisierung unmöglich macht. Ihr Vater, Luis Russell, wurde von Louis Armstrong zu dessen musikalischem Leiter erkoren und Luis' Orchester wurde zu Armstrongs Band. Catherine's Mutter Carline Ray war eine Bassistin und Sängerin und spielte mit Mary Lou Williams und Wynton Marsalis. Catherine spielte mit Musikern wie Jackson Browne, Madonna, Al Green, Dolly Parton, Isaac Hayes und zahlreichen anderen. Catherine Russell ist eine wahrhaftige Jazz- und Bluessängerin, die sich in allen Stilen zurechtfindet.

Ken Peplowski

Ken Peplowski wurde 1959 in Cleveland, Ohio, geboren. Er war Mitglied von Benny Goodmans letzter Band, arbeitete und spielte Platten ein mit Hank Jones, Peggy Lee, George Shearing, Mel Torme und trat u.a. mit Ruby Braff, Charlie Byrd, Milt Hinton und Kenny Davern auf. Ken geht regelmässig in Amerika und Europa auf Tournee.

Harry Allen

Harry Allen wurde 1966 in Washington, DC geboren und spielte weltweit an Jazzfestivals und in Clubs. Er spielte mit Musikern wie Flip Phillips, Scott Hamilton, Harry "Sweets" Edison, Bucky Pizzarelli, Gus Johnson, Jeff Hamilton, Tommy Flanagan, Kenny Barron, George Mraz, Lewis Nash, Al Foster und John Allred!

Mark Shane

Mark Shane war während Jahren der Hauspianist des Eddie Condon-Jazzclubs. Er spielte u.a. mit Wild Bill Davison, Bob Wilber, Vic Dickensen, Buddy Tate und Warren Vaché. Mit ihnen, aber auch als Bandleader hat er Platten eingespielt.

Nicki Parrott

Nicki Parrott wanderte von Australien nach New York aus und spielte mit Musikern wie Clark Terry, Michel Legrand, Dick Hyman, Bucky und John Pizzarelli, Red Holloway, Kenny Davern, Randy Brecker, Bernard Purdie, Howard Alden, Ken Peplowski, Joe Wilder, Houston Person, Wycliffe Gordon und vielen anderen.

Eddie Metz

Eddie Metz wurde in Allentown, PA geboren. Eddie ist für seinen präzisen und doch äusserst swingenden Stil bekannt und wurde so zu einem der gefragtesten Drummer vieler Jazzkünstler. Er spielte u.a. mit Dick Hyman, Chick Corea, Woody Herman, Clark Terry, Arturo Sandoval, Ralph Sutton, Bob Wilber, Milt Hinton und vielen anderen.

Konzert

So., 8. Mai 2016, 17.00 Uhr
(Türöffnung 16.30 Uhr)

© 10.05.2017 · Internationales Jazzfestival Bern · Engestrasse 54 · CH-3012 Bern · Schweiz
· +41 31 309 61 11 · info@jazzfestivalbern.ch · www.jazzfestivalbern.ch · Impressum