Navigation Internationales Jazzfestival Bern

Benny Carter

Benny Carter

Benny Carter wurde 1907 in New York City geboren. Er spielt mehrere Instrumente. Ende der 20er Jahre spielte, arrangierte und komponierte Benny Carter für verschiedene Orchester (z.B. Cab Calloway, Chick Webb, Duke Ellington) und hatte seine eigene Band.

1935 zog er nach Europa und spielte und arrangierte für verschiedene Orchester. 1938 kehrte er in die USA zurück. In den 40er Jahren lebte Benny Carter in Hollywood und schrieb erfolgreich Musik für Film- und TV-Studios, so z.B. für die Filme "Stormy Weather", "The Snows of Kilimanjaro", "Five Pennies" oder die TV-Serien "Ironside" oder "M-Squad".

Er schrieb für Count Basie die "Kansas City Suite", die ausgezeichnete Kritiken erhielt. In den 70er jahren war Benny Carter weltweit auf Tournee, spielte Platten auf dem Pablo-Label von Norman Granz ein und unterrichtete an Universitäten. Benny Carter war in den 30er Jahren ein Neuerer was Improvisation und About Bern betrifft, sowie ein charismatischer Bandleader und zusammen mit Johnny Hodges DER Altosaxophonist vor dem Auftreten von Charlie Parker. Benny Carter hat eine hervorragende Technik und swingt immer.

© 10.05.2017 · Internationales Jazzfestival Bern · Engestrasse 54 · CH-3012 Bern · Schweiz
· +41 31 309 61 11 · info@jazzfestivalbern.ch · www.jazzfestivalbern.ch · Impressum