Navigation Internationales Jazzfestival Bern

HERLIN RILEY GROUP feat. MARK WHITFIELD

Herin Riley, dr
Marc Whitfield, g

Herlin Riley, dr
Mark Whitfield, g
Bruce Harris, tp
Godwin Lewis, as
Emmet Cohen, p
Russell Hall, b

 

Herlin Riley – der Schlagzeug­künstler aus New Orleans – spielte von Monty Alexander über Ahmad Jamal bis Wynton Marsalis mit fast allen grossen Bandleadern des Jazz! Nach dem letztjährigen Erfolg mit seiner Band und dem Gastgitarristen Mark Whitfield erneut zu geniessen!
Exklusiv in Europa!

Herlin Riley wurde am 15. Februar 1957 in New Orleans, Louisiana geboren. Er wuchs in einer musikalischen Familie auf und begann mit 3 Jahren, Schlagzeug zu spielen, wechselte aber in der High School und während 2 Jahren im College zur Trompete. Kurz darauf konzentrierte er sich jedoch wieder auf das Schlagzeug. Von 1984 bis 1987 war Herlin ein Mitglied von Ahmad Jamal’s Gruppe und danach machte er Aufnahmen mit Marcus Roberts, Dr. John, Harry Connick Jr., George Benson, Benny Wallace, Mark Whitfield und vielen anderen. Ebenfalls war er in die Theaterproduktionen „One Mo’ Time“ und „Satchmo: America’s Musical Legend“ involviert. Im Frühling 1988 trat Herlin der Band von Wynton Marsalis bei, mit welcher er bis zu deren Auflösung 1994 zahlreiche Tourneen und Aufnahmen machte. Er spielte auch im Lincoln Center Jazz Orchestra während dessen erster Amerika-Tournee („The Music of Duke Ellington“) im Herbst 1992. Herlin ist bis heute ein häufiger Solist bei „Jazz At Lincoln Center“. Er veröffentlichte zwei Alben als Bandleader: „Cream Of The Crescent“ und „Watch What You’re Doing“ – auf welchen jeweils diverse Mitglieder des Lincoln Center Jazz Orchestra zu hören sind. Herlin Riley ist einer dieser raren Meister des Jazz, welche in der Tat alles „zum swingen“ bringen können! Für das letztjährige Internationale Jazzfestival Bern hatte Herlin exklusiv eine Gruppe mit jungen, höchst talentierten Musikern zusammengestellt – ganz nach dem Vorbild von Art Blakey. Das Resultat war eine packende, unglaublich swingende Konzertwoche. Jetzt bringt Herlin diese Band zurück – mit einem brillianten Gastmusiker.

Mark Whitfield wurde 1967 in Syosset, New York geboren. Er wuchs in Long Island auf und wurde durch seine Eltern bereits in seiner frühen Jugend mit der Kunst vertraut gemacht. Es waren aber hauptsächlich die Klänge von Ella Fitzgerald und Count Basie, die sein Interesse an Jazz weckten. Bereits mit 10 Jahren begann deshalb seine aktive Musiker-Karriere. Seither spielte er mit Jack McDuff, Art Blakey, Betty Carter, Tommy Flanagan, Al Foster, Clifford Jordan, Roy Haynes, Kenny Barron, Ben Riley, Terence Blanchard, Donald Harrison, Jimmy Smith, Courtney Pine, Ernie Watts, Wynton Marsalis, Roy Hargrove, Ray Brown, Marcus Roberts und vielen anderen grossen Musikern. Mit diesen Erfahrungen ist er zu einem der gefragtesten Gitarristen der Welt avanciert.

Konzerte

Di. 21.4. - Sa. 25.4.2015

1. Konzert 19:30 Uhr
(Türöffnung 19:00 Uhr)

2. Konzert 22:00 Uhr
(Türöffnung 21:30 Uhr)

© 10.05.2017 · Internationales Jazzfestival Bern · Engestrasse 54 · CH-3012 Bern · Schweiz
· +41 31 309 61 11 · info@jazzfestivalbern.ch · www.jazzfestivalbern.ch · Impressum