Navigation Internationales Jazzfestival Bern

THE COOKERS

Eddie Henderson, tp
David Weiss, tp
Donald Harrison, as
Billy Harper, ts
George Cables, p
Cecil McBee, b
Billy Hart, dr

 

Eine All-Star Band, die ihrem Namen gerecht wird! Hard Bop der Extraklasse mit der seit 2007 bestehenden Band!
Exklusiv in Europa! Erstmals am Jazzfestival!

Erfahrung ist das, was zählt – speziell im Jazz. Je mehr Zeit Musiker damit verbringen, Stücke zu interpretieren und miteinander zu interagieren, desto mehr Artikulation kann das Publikum erwarten. Die Früchte solcher Arbeit sind deutlich in der expressiven Sprache zu finden, die The Cookers sowohl auf der Bühne wie auch auf ihren drei erfolgreichen Alben „Warriors“, „Cast The First Stone“ und „Believe“ sprechen.

Dieses aufregende All-Star-Septett beschwört mit seiner kräftigen Sammlung von Post-Bop-Originalkompositionen den agressiven Geist der Mitt-60er herauf – kombiniert mit den Killerinstinkten und dem wahrlich pyrotechnischen Spiel einiger der krafvollsten Musiker der heutigen Zeit. Billy Harper, Cecil McBee, George Cables, Eddie Henderson und Billy Hart wurden allesamt in den intellektuellen Mitt-60ern bekannt. In dieser Periode wurden die Dimensionen des Hard Bop neu definiert und alle diese Musiker trugen als Mitglied der damals wichtigsten Bands dazu bei. Hart und Henderson waren Mitglieder von Herbie Hancock’s bahnbrechender Gruppe „Mwandishi“, Cecil McBee war der Fels in Charles Lloyd’s grossartigem 60s Quartet neben Keith Jarret und Jack DeJohnette, Billy Harper war Teil von Lee Morgan’s letzter Band sowie Mitglied von sowohl Max Roach’s Quartett wie auch von Art Blakey and the Jazz Messengers und George Cable spielte Piano in zahlreichen Bands von u.a. Sonny Rollins, Joe Henderson, Freddie Hubbard, Dexter Gordon und Art Pepper. David Weiss und Craig Handy stammen aus einer jüngeren Generation und sammelten Erfahrungen mit Bobby Hutcherson, Freddie Hubbard, Charles Tolliver, Roy Haynes und Herbie Hancock.

Jedes Mitglied der Cookers verbrachte Zeit damit, eigene Bands zu leiten und bringt so seinen individuellen Sound in die Gruppe ein. Es ist jedoch die Kraft des Teamworks, die diese Musik so packend, tiefgründig und schön werden lässt. Zusammengezählt weist diese Band eine 250-jährige Erfahung in Jazz auf und deren Musiker sind auf über 1'000 Veröffentlichungen zu finden. Diese kollektive Kraft ist auf ihren CDs – und speziell an ihren Konzerten – deutlich zu spüren. Seit diese Band seit 2007 fest zusammen ist, spielte sie auf unzähligen Bühnen weltweit.

Konzerte

Di. 14.4. - Sa. 18.4.2015

1. Konzert 19:30 Uhr
(Türöffnung 19:00 Uhr)

2. Konzert 22:00 Uhr
(Türöffnung 21:30 Uhr)

© 10.05.2017 · Internationales Jazzfestival Bern · Engestrasse 54 · CH-3012 Bern · Schweiz
· +41 31 309 61 11 · info@jazzfestivalbern.ch · www.jazzfestivalbern.ch · Impressum