Navigation Internationales Jazzfestival Bern

MIKE MAINIERI LEADS THE SWISS JAZZ ORCHESTRA feat. PETER ERSKINE

Mike Manieri

The Swiss Jazz Orchestra
Mike Mainieri, vib & lead
Peter Erskine, dr

 

Der Jazz- und Fusion-Vibraphonist Mike Mainieri spielte mit
Buddy Rich, Billie Holiday, der Fusion Band «Steps Ahead»
und vielen mehr. Exklusiv für diese Woche übernimmt er die
Leitung des Swiss Jazz Orchestras. Mit dabei ist auch Drummer
Peter Erskine, der u.a. 8 Jahre mit «Weather Report» spielte!
Exklusiv in Europa!

Peter Erskine
Swiss Jazz Orchestra

Der Vibraphonist Mike Mainieri wurde zu einem Pionier, indem der das elektronische Vibraphon “Synth-Vibe” einführte. Er spielte und/oder machte Aufnahmen mit Musikern wie Buddy Rich, Wes Montgomery, Billie Holiday, Dizzy Gillespie, Benny Goodman, Coleman Hawkins, Jeremy Steig, Michael Brecker, David Sanborn oder Steve Gadd. Mike war Mitbegründer der Fusion-Jazzgruppe Steps wie auch deren Nachfolger, Steps Ahead. Er spielte auch auf einem Live-Album von Laura Nyro und ist auch auf diversen Stücken des Dire Straits-Albums „Love Over Gold“ zu hören, wie auch auf „Ride Across the River“ auf deren CD „Brothers In Arms“. Weitere Gastauftritte hatte Mike auf „Heads“ von Bob James, „Heart To Heart“ von David Sanborn oder „Tiger In The Rain“ von Michael Franks. Er veröffentlichte zahlreiche Alben als Leader, darunter „Wanderlust“ (1980) mit Michael Brecker und weiteren Steps Ahead-Mitgliedern. Für Carly Simon produzierte Mike drei Alben.

Das Swiss Jazz Orchestra ist die meistbeschäftigte professionelle Big Band der Schweiz. Die 2003 gestartete wöchentliche Konzertserie wird in Bern weitergeführt. Daneben tritt das SJO mit Projekten verschiedenster Stilrichtungen auf, welche auf bisher 7 CDs dokumentiert sind. Das SJO hat mit international gefeierten Künstlern wie Alex Sipiagin, Chico Pinheiro, Torun Erisken, Claudio Roditi, Jerry Bergonzi, Phil Woods, Buddy DeFranco, Jim McNeely, Bob Mintzer, Bert Joris, George Gruntz sowie nationalen Grössen wie Andy Scherrer, Matthieu Michel, Nat Su, Domenic Landolf, Michael Zisman oder Pepe Lienhard zusammengearbeitet.

Peter Erskine erlernte das Schlagzeugspiel mit vier Jahren, liebt es in verschiedenen musikalischen Kontexten zu spielen und ist berühmt für seine Vielseitigkeit. Er ist auf über 600 Alben und Filmmusiken zu hören, erhielt zwei Grammy Awards und einen Ehrendoktortitel von der Berklee School of Music (1992). Unter seinem Namen (Leader oder Co-Leader) sind über 50 Alben veröffentlicht worden. Er spielte mit den Big Bands von Stan Kenton und Maynard Ferguson, Weather Report, Steps Ahead, Joni Mitchell, Steely Dan, Diana Krall, Kenny Wheeler, Mary Chapin Carpenter, The Brecker Brothers, The Yellowjackets, Pat Metheny, Freddie Hubbard, Joe Henderson, Chick Corea, Bobby Hutcherson, Gary Burton, John Scofield und vielen anderen. Die Leser des “Modern Drummer”-Magazins ernannenten Peter bereits zehnmal zum “Best Jazz Drummer of the Year”. Seinen zweiten Grammy erhielt Peter als Schlagzeuger der WDR Big Band in Köln für das Album „Some Skunk Funk“.

Konzerte

Di. 7. - Sa. 11. April 2015

1. Konzert 19:30 Uhr
(Türöffnung 19:00 Uhr)

2. Konzert 22:00 Uhr
(Türöffnung 21:30 Uhr)

Presenting Partner

Securitas

© 10.05.2017 · Internationales Jazzfestival Bern · Engestrasse 54 · CH-3012 Bern · Schweiz
· +41 31 309 61 11 · info@jazzfestivalbern.ch · www.jazzfestivalbern.ch · Impressum