Navigation Internationales Jazzfestival Bern

Hotel Schweizerhof Bern

MUTTERTAGS-JAZZGALA

Sonntag, 10. Mai 2015, 17.00 Uhr

THE GREAT LADIES OF JAZZ & BLUES

Catherine Russell, voc
Melissa Aldana, sax
Helen Sung, p
Nicki Parrott, b
Sylvia Cuenca, dr

 
 

Diese Band wurde speziell für dieses Konzert zusammengestellt. Die Band besteht aus hervorragenden Jazzmusikerinnen aus den USA, Chile und Australien. Die „Great Ladies“ sind Leader von eigenen Bands und treten einzig an diesem Abend in dieser Formation auf.

Catherine Russell

Catherine Russell ist eine erfahrene und einmalige Sängerin, die eine Kategorisierung unmöglich macht. Ihr Vater, Luis Russell, wurde von Louis Armstrong zu dessen musikalischem Leiter erkoren und Luis' Orchester wurde zu Armstrongs Band. Catherine's Mutter Carline Ray war eine Bassistin und Sängerin und spielte mit Mary Lou Williams und Wynton Marsalis. Catherine spielte mit Musikern wie Jackson Browne,  Madonna, Al Green, Dolly Parton, Isaac Hayes und zahlreichen anderen. Catherine Russell ist eine wahrhaftige Jazz- und Bluessängerin, die sich in allen Stilen zurechtfindet.

Melissa Aldana

Melissa Aldana stammt aus Santiago, Chile und begann mit 6 Jahren, Saxophon zu spielen. In ihren frühen Teenager-Jahren besuchte sie die dortigen Jazz Clubs und mit 16 spielte sie bereits als Headliner im „Club de Jazz de Santiago, was damals der Mittelpunkt der Chilenischen Jazzszene war. Dort traf sie auf Danilo Pérez, welcher Melissa dazu einlud, am Panama Jazz Festival zu spielen. Darauf besuchte sie die Berklee-Schule und zog nach ihrem Abschluss nach New York. Melissa spielte mit George Coleman, Christian McBride, Peter Bernstein, Jeff „Tain“ Watts und anderen.

Helen Sung

Helen Sung wurde in den USA geboren und spielte und/oder machte Aufnahmen mit Jazz-Meistern wie Lonnie Plaxico, Regina Carter, Slide Hampton, Steve Turre, Benny Golson, Buster Williams, Wayne Shorter, Steve Wilson, Antonio Hart, der Charles Mingus Big Band, Clark Terry's "Young Titans of Jazz" (die 2003 am Jazzfestival Bern gastierte) und der Diva Big Band.

Nicki Parrott

Nicki Parrott wanderte von Australien nach New York aus und spielte mit Musikern wie Clark Terry, Michel Legrand, Dick Hyman, Bucky und John Pizzarelli, Red Holloway, Kenny Davern, Randy Brecker, Bernard Purdie, Howard Alden, Ken Peplowski, Joe Wilder, Houston Person, Wycliffe Gordon und vielen anderen.

Sylvia Cuenca

Sylvia Cuenca lebt in New York und spielte mit Joe Henderson (4 Jahre), Clark Terry (17 Jahre), Billy Taylor, Eddie Henderson, Gary Bartz, Kenny Barron, Frank Foster, Red Holloway, Jimmy Heath, Al Grey, Frank Wess, Michael Brecker, Houston Person, Etta Jones, Dianne Reeves, Marian McPartland, George Cables, Kenny Drew Jr., Randy Brecker, Jesse Davis und vielen mehr.

Konzert

So., 10. Mai 2015, 17.00 Uhr
(Türöffnung 16.30 Uhr)

© 10.05.2017 · Internationales Jazzfestival Bern · Engestrasse 54 · CH-3012 Bern · Schweiz
· +41 31 309 61 11 · info@jazzfestivalbern.ch · www.jazzfestivalbern.ch · Impressum